Fernsehen

Ab wann wird das Fernsehsignal bei mir umgestellt und was muss ich tun?

Das Fernsehsignal wird am 1. September 2015 umgestellt. Bis dahin ändert sich für Sie nichts.

Anfang Mai werden Sie mit allen relevanten Informationen rund um die Umschaltung versorgt, dann können Sie auch die entsprechenden Telekom-Produkte buchen.

Gehören Sie zu den Haushalten, die aktuell Telefonie- und Internetdienste von Kabel BW beziehen, so werden Sie sich bis August für einen neuen Anbieter dieser Dienste entscheiden und entsprechend beauftragen müssen. Denn ab dem Zeitpunkt der Umstellung wird es technisch nicht mehr möglich sein, Ihren Telefon- und Internetanschluss von Kabel BW über die Kabel-TV-Dose (Multimediadose) zu nutzen.

Nutzen Sie derzeit die Telefon- und Internetdienste eines anderen Anbieters über die alte Telefondose oder über die neue FTTH Dose, brauchen Sie nichts zu unternehmen.

Welche Arbeiten werden in meiner Wohnung durchgeführt?

Im ersten Schritt wird nur die Umstellung des Kabelfernsehens auf die Telekom  vorgenommen. Hierfür wird die Telekom oder die von der Telekom beauftragten Dienstleister lediglich Arbeiten in den allgemein genutzten Kellerräumen (Standort der Verteileranlage) an den Kabelverteilern durchführen. Im Einzelfall müssen die Techniker zwecks Signalüberprüfung Zugang zu den Wohnungen erhalten.  Im Rahmen der Nutz- und Wohnwertverbesserung ist der Mieter verpflichtet, bei angemessener Ankündigung die Arbeiten zu dulden. Detaillierte Informationen zum Tag der Umstellung erhalten Sie frühzeitig.

Was brauche ich für den Fernsehempfang?

Analog Free-TV: Nach der Umstellung des TV-Signals können Sie unsere analogen TV- und Radio-Sender wie gewohnt empfangen. Sie benötigen dafür keine zusätzlichen Geräte. 

Digital Free-TV: Wenn Sie einen Fernseher mit integriertem DVB-C-Empfänger besitzen, können Sie den Fernseher direkt via Antennenkabel mit der Kabel-TV-Dose (Multimediadose) verbinden. Die digitalen Sender werden mittels Sendersuchlauf gefunden und können anschließend sortiert werden. Sie benötigen keine weiteren Geräte.

Wenn Sie keinen Fernseher mit integriertem DVB-C-Empfänger besitzen, kann das Digitalfernsehen über einen externen DVB-C-Receiver empfangen werden. Dieses Gerät verbindet Ihren Fernseher mit der Antennendose. Sie benötigen bei uns keine zusätzliche Smartcard zur Entschlüsselung des Digital-TV-Signals, da die digitalen Sender unverschlüsselt ausgestrahlt werden und somit keine weiteren Kosten verursachen. 

Wenn Sie die Programme in HD empfangen möchten, benötigen Sie einen Fernseher und einen HD-Receiver mit der Kennzeichnung  „Full-HD“  bzw. „HD-Ready“.

Nach der Umstellung des TV-Signals finden Sie mit Hilfe des Sendersuchlaufs alle verfügbaren Sender. Im Anschluss können Sie die gefundenen Sender in Ihrer favorisierten Reihenfolge sortieren. Hinweise zum Sendersuchlauf können Sie der Bedienungsanleitung Ihres Fernsehers oder Ihres Receivers entnehmen.

Was passiert mit  Ihren Pay-TV Paketen?

Sollten Sie ein Sky-Abo zusammen mit Ihrem Kabel-BW-Tarif gebucht haben, so informieren Sie bitte Sky über den Wechsel zur Telekom, damit Ihnen die neue Smartcard von Sky rechtzeitig zugesendet werden kann.

Bei Nutzung eines direkten Sky-Abos müssen Sie am Umschalttag lediglich Ihre Sky-Smartcard tauschen. Diese bekommen Sie ohne weiteres Zutun rechtzeitig vor der Umschaltung von Sky zugesendet.

Sie möchten zukünftig auch weiter Pay TV schauen? Die Telekom bietet Ihnen attraktive Pay TV Pakete an. Diese können Sie rechtzeitig vor Umstellung auf das Kabelsignal der Telekom buchen. Weitere Informationen zur Buchung erhalten Sie im Juli 2015.

Ich besitze bereits einen Digital-Receiver (Kein Leih-Gerät). Kann ich diesen weiterverwenden?

Ja, Sie können Ihren bisherigen DVB-C-Receiver weiterhin zum Empfang von digitalem Free-TV nutzen. Um die digitalen Sender zu empfangen, müssen Sie unmittelbar nach der Signalumstellung einen Sendersuchlauf durchführen. Hinweise zum Sendersuchlauf finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Receivers bzw. Ihres Fernsehers). Falls Sie noch keinen Receiver haben, können Sie diesen im Fachhandel erwerben.

Kann ich meinen Receiver selbst installieren und wer führt den Sendersuchlauf durch?

Integrierter DVB-C-Receiver im TV-Gerät: Führen Sie den Sendersuchlauf am TV-Gerät durch.

Externer DVB-C-Receiver: Führen Sie bitte den Sendersuchlauf über den Receiver durch.

Im Anschluss können Sie die gefundenen Sender in Ihrer favorisierten Reihenfolge sortieren. Hinweise zum Sendersuchlauf können Sie der Bedienungsanleitung Ihres jeweiligen Endgerätes entnehmen.

Mein TV-Anschluss/ Telefon/ Internet ist aktuell gestört!

Bitte wenden Sie sich bis zur Umschaltung des TV-Signals weiterhin an Ihren bisherigen Vertragspartner

Was sind die wichtigsten Vorteile, die mir digitales Fernsehen bietet?

Die Vorteile des digitalen Fernsehens liegen klar auf der Hand. Radio und TV-Programme werden kostenlos und digital und damit in einer besseren Ton- und Bildqualität übertragen. Die Telekom bietet Digitalfernsehen unverschlüsselt und somit ohne Zusatzkosten an. Wenn Sie die Programme in HD empfangen möchten, benötigen Sie einen Fernseher und einen Receiver mit der Kennzeichnung „Full-HD“  bzw. „HD-Ready“.

Warum kann ich nicht mehr alle Programme empfangen, die ich vorher hatte?

Es gibt eine Pflichtprogrammliste, welche in jedem Bundesland unterschiedlich ist. Diese wird vom jeweiligen Landesmediengesetz vorgegeben. Die Telekom legt darüber hinaus fest, wie die übrigen Programmplätze verteilt werden und berücksichtigt dabei folgende Kriterien:

• Meinungsvielfalt

• Programmvielfalt  

• Interessen der Kunden  

• Beliebtheit der Programme bei den Kunden

Die Gewichtung dieser Kriterien unterscheidet sich von Netzbetreiber zu Netzbetreiber, so dass unter Umständen einige Sender wegfallen – aber auch neue, attraktive Programme hinzukommen. An einer Erweiterung des TV-Prgrammangebots wird kontinuierlich gearbeitet.

Telefon & Internet

Was ist der Unterschied zwischen dem Telekom- und dem congstar-Angebot für Telefon und Internet?

Die Dose macht den Unterschied. Mit dem Angebot von congstar können Sie über Ihre Kabel-TV-Dose surfen und telefonieren. Damit erhalten Sie ein vergleichbares Angebot zum jetzigen Kabel BW-Anschluss. Das Telekom-Produkt ist das „klassische“ Telefonieren und Surfen über die Telefondose. Ihre bisherigen Rufnummern können Sie zu beiden Anbietern mitnehmen.

Ab wann ist ein Glasfaseranschluss (FTTH) bei mir verfügbar?

Alle Liegenschaften der BG Familienheim werden an das leistungsstarke Glasfasernetz der Telekom angeschlossen und sind damit für zukünftige Breitbandbedarfe gerüstet. Einige Liegenschaften sind bereits mit FTTH (also Glasfaser bis in die Wohnung) versorgt. Ob Ihr Gebäude über FTTH verfügt, prüfen Sie über unsere Webseite: http://www.telekom.de/privatkunden/zuhause/glasfaser?wt_mc=alias_1027_giganetz.

Was kann über Telefondose , was über Kabel-TV-Dose empfangen werden?

An die klassische Telefondose  können Sie Telefon, Anrufbeantworter, Fax und Datenmodem anschließen. Über diese Telefondose können unter anderem Telekom-Produkte für Internet und  Telefon, wie die Magenta Zuhause Komplettpakete, angeschlossen werden. Auch das Telekom Premium-TV  Entertain wird über diese Leitung übertragen. Die Kabel-TV-Dose wird zum Empfang von Kabelfernsehen und Radio benötigt. Die neuen Kabeldosen, sogenannte Multimediadosen, haben noch einen dritten Anschluss für das Datenmodem. Da aus technischen Gründen nur ein Anbieter über diese Technologie das Signal liefern kann, ist Internet und Telefon via Kabel nur über unseren Kooperationspartner congstar möglich.

Kann ich auch zu einem anderen Anbieter für Telefonie  und  Internet wechseln?

Sie haben die Möglichkeit zu jedem anderen Telekommunikationsanbieter zu wechseln. Diese Dienste werden dann ausschließlich über die Telefondose angeboten. Falls Sie sich für einen anderen Anbieter interessieren, beachten Sie bitte deren Vorgaben und Fristen.

Erhalte ich noch eine separate Kündigung von meinem bisherigen Telefonanbieter und muss ich mein SEPA-Lastschriftenmandat einstellen?

Die betroffenen Mieter erhalten eine Kündigung des bisherigen Anbieters, sofern dieser auf Grund der TV-Signalumstellung die bisherigen Telefonie- und Internetservices nicht mehr zur Verfügung stellen kann.

Falls Sie Fragen zu Ihrem bisherigen Telefonie und Internet Vertrag haben, wenden Sie sich bitte direkt an Ihren derzeitigen Anbieter.

Muss ich meinen Vertrag bei meinem bisherigen Anbieter selbst kündigen?

Nein. Bitte kündigen Sie Ihren Anschluss bei Ihrem aktuellen Anbieter keinesfalls selbst! Das übernimmt Ihr neuer Anbieter für Sie. Sie erhalten automatisch eine Kündigung von Ihrem bisherigen Anbieter.

Was muss ich tun, wenn ich mich für einen neuen Anbieter entschieden habe?

Wir empfehlen Ihnen einen unserer Partner Telekom oder congstar, da Sie hier innovative Produkte und Services zu exklusiven Preiskonditionen erhalten.

Der Anbieterwechsel zu Telekom oder congstar ist ganz einfach:

Buchen Sie bitte das entsprechende Produkt online unter www.telekom.de/mieterangebote oder über die kostenfreie Bestellhotline 0800 330 1201 (Buchung möglich ab dem 4. Mai 2015).

Die Telekom oder congstar wird Sie dann über alle weiteren Schritte zum Anbieterwechsel informieren.

Bitte denken Sie daran, dass der unterschriebene Portierungsauftrag schnellstmöglich bei der Telekom oder congstar eingegangen sein muss, um einen unterbrechungsfreien Wechsel und die Rufnummermitnahme sicherzustellen. In der Regel sind dies 6 Wochen vor dem Umschaltetag.

Falls Sie sich für einen anderen Anbieter interessieren, beachten Sie bitte deren Vorgaben und Fristen.

Wo kann ich die Telekom und congstar-Mieterangebote buchen?

Wir haben für Sie eine exklusive Bestellhotline 0800 330 1201 eingerichtet, unter der Sie sich über die Telekom- und congstar-Produkte beraten lassen und dort auch direkt buchen können. Alternativ können Sie die Produkte auch im Internet unter www.telekom.de/mietershop buchen.

Diese exklusiven Angebote sind ausschließlich über die oben genannten zwei Möglichkeiten zu buchen. Bitte beachten Sie, dass eine Buchung der Produkte erst ab dem 4. Mai 2015 möglich sein wird!

Muss ich mir beim Wechsel meines Telefonanbieters zusätzliche Geräte anschaffen oder kann ich die bisherigen Endgeräte weiterbenutzen?

Grundsätzlich können Sie Ihre Endgeräte weiternutzen. Abhängig von Ihrem gewählten Produkt und Anbieter müssen in einigen Fällen Endgeräte ausgetauscht werden. Darüber informiert Sie Ihr neuer Anbieter bei Vertragsabschluss. Bei Fragen zu Endgeräten der Telekom und congstar-Angebote wenden Sie sich bitte an die kostenlose Hotline 0800 330 1201.

Ich habe gerade bei Kabel BW eine Vertragsverlängerung unterschieben. Muss ich trotzdem wechseln?

Ja, auch im Falle einer Vertragsverlängerung bei Ihrem bisherigen Anbieter wird es nicht mehr möglich sein Ihren gewohnten Telefon und Internetanschluss über die Kabel-TV-Dose ab dem Zeitpunkt der TV-Umstellung weiter zu nutzen. Auch in diesem Fall wird sich der neue Anbieter, falls Sie eines der Produkte unserer Partner Telekom und congstar wählen, um den Wechsel kümmern und Sie über die weiteren Schritte nach der Buchung informieren. Bitte kündigen Sie auf keinen Fall selbst, da dies den Wechselprozess unnötig erschwert.

Falls Sie sich für einen anderen Anbieter interessieren, beachten Sie bitte deren Vorgaben und Fristen.

Ich nutze ein Hausnotrufsystem. Welche Besonderheiten sind bei einem Kabelanschluss zu beachten?

Bitte wenden Sie sich bezüglich aller technischer Fragestellungen an Ihren Hausnotruf-Anbieter. Nur er kann Ihnen Auskunft über die Funktionsfähigkeit seines Notrufsystems an den verschiedenen Telefonanschlusstypen geben und Ihnen einen Anschlusstyp empfehlen.